Die diesjährige Mitgliederversammlung fand am Montag, den 22. Juli 2019 bei der TTI Technologie-Transfer-Initiative GmbH an der Universität Stuttgart, Nobelstraße 15, 70569 Stuttgart statt.

Der 1. Vorsitzende, Dr. Denner, begrüßte rund 150 Mitglieder und Gäste, die danach vom Schatzmeister, Dr. Stolte, über das Geschäftsjahr 2018 informiert wurden. Dr. Denner erläuterte die Verwendung der bewilligten Mittel und die Entwicklung der Mitgliederzahlen. Nach Abhandlung der Regularien erfolgte die Wahl eines neuen Ausschussmitglieds für die Amtszeit 2019 – 2021: Herr Werner Liebherr, CEO MANN+HUMMEL, wurde einstimmig als Nachfolger von Herrn Kai Knickmann in den Ausschuss gewählt.

Glückliche Gesichter sah man während des Festaktes bei der Preisverleihung für den „Preis der Freunde“. In diesem Jahr wurden insgesamt drei Dissertation (Preis 5.000 EUR) und acht Abschlussarbeiten (Preis 1.000 EUR) ausgezeichnet. Anschließend ermöglichte Herr Dr.-Ing. Bastian Oesterle Einblicke in seine prämierte Arbeit „Intrinsisch lockingfreie Schalenformulierungen“.

Stellvertretend für alle StipendiatInnen bedankte sich Frau Lara Hundsdorfer bei der Vereinigung für deren Engagement und machte am eigenen Beispiel deutlich, welche Möglichkeiten ihr das Stipendium bietet.

Den diesjährigen Festvortrag hielt Herr Prof. Achim Menges, Leiter des Instituts für Computerbasiertes Entwerfen (ICD) und Sprecher des Exzellenzclusters „Integratives computerbasiertes Planen und Bauen für die Architektur“ der Universität Stuttgart, mit dem Titel „Architektur und Bauen: digital neu denken“.

Bevor der Festakt durch ein Flötenquartett der Unimusik mit einem kleinen Konzert geschlossen wurde, erläuterte der TTI-Geschäftsführer Peter Heinke noch, welche Aufgaben die TTI GmbH erfüllt und ludt zum Austausch mit Vertretern einiger Gründungsfirmen im Rahmen einer kleinen Messeausstellung während des gemeinsamen Imbiss ein.

Die Videoaufzeichnung des Abends finden Sie hier.

Im Jahresberichtsmagazin 2019 wird ein ausführlicher Bericht folgen.

  • TTI GmbH